Death Race 2000

Posted by on Apr 2, 2012 in Film, wtf

Am Wochenende ist mir mal wieder ein wahrer B-Movie Klassiker unter gekommen:

“Frankensteins Todesrennen” aka “Death Race 2000″ von 1975 mit David Carradine und Sylvester Stallone. Ein wahrer Garant für einen gelungenen Trashfilm Abend.

Worum geht es: Im Jahr 2000 wird unter der Regierung von “Mr President” das jährliche Transcontinental Rennen veranstaltet, bei dem nicht nur zählt, wer es als schnellster quer durch Amerika schafft, sondern wer mehr “Punktet”. Man “punktet” indem man Leute überfährt…

Ich glaube mehr muss man nicht sagen. Fühlt man sich jetzt bereits durch die kaum vorhandene Story kompromittiert, sollte man trotzdem erwägen sich den Film anzusehen: Man kann diesen Film nicht ernst nehmen und das macht der Film auch selbst nicht. Überzogene Charactere, dumme Sprüche, billige Requisiten, obskure Fahrzeuge und ein David Carradine, dessen Anzug ein wenig an Darth Vader erinnert.

Aber am wichtigsten: Er macht Spaß. Alleine der Kommentator “Junior” ist es Wert diesen Film zu sehen, aber auch die anderen Charactere haben ihre großen Momente im Film. Gespickt mit einigen “wtf?” momenten und seltsamer musikalischer Untermalung liegt hier ein durchaus kurzweiliger 70er Action Spaß vor – wenn man sich auf so etwas einlassen kann.

Es muss ja nicht immer Arthaus sein…